Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreich

Herbst-Kulinarium

Von 16. bis 18. Oktober 2014 fand das „Herbst-Kulinarium“ - der 3-tägige Genussmarkt im prachtvollen Ambiente der Börse für Landwirtschaftliche Produkte - statt.

Im Herbst feiert Österreich bekanntlich seine kulinarische „Hoch“-Zeit: Wenn Kürbis, Trauben und andere Früchte reifen, werden im ganzen Land Köstlichkeiten aufgetischt – Grund für das Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreich und die Plattform Wien & Kulinarik, die besten Manufakturen und Top-Produzenten auch nach Wien zu bringen.

Gustieren, parlieren und einkaufen, heißt es daher von 16.-18. Oktober, wenn etwa 50  österreichische Spitzenproduzenten die Börse für landwirtschaftliche Produkte aus 1890 wieder ihrem ursprünglichen Zweck zuführen und diese in einen feudalen Tempel des Genusses verwandeln. Ob Ausseer Wurzelspeck, ausgezeichneter Bergkäse aus Andelsbuch, Wachteleierlikör,  Mohnbrand aus dem Waldviertel, Lavendelöl oder vorzüglicher Pinzgauer Rindersaftschinken - ein besonderer Mix an hochwertigen Spezialitäten von erlesenen Produzenten, bereits etablierten, aber auch jungen Newcomern, denen Qualität, Nachhaltigkeit und Genuss eine Herzensangelegenheit ist, wird den Besuchern erstmals im imperialen Flair der Produktebörse aufgetischt.


Das kulinarische Erbe Österreich

Mit dem Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreich werden die Wurzeln österreichischer Ess- und Trinkkultur, Rezepturen und typisch österreichische landwirtschaftliche Rohprodukte vor dem Verschwinden und dem Aussterben bewahrt.