Nur wenn Sie die Standortermittlung aktivieren, werden die Produzenten und Spezialitätenerzeuger in Ihrer Nähe angezeigt. Andernfalls steht Ihnen die allgemeine Suchfunktion zur Verfügung.

Nachspeisen & Süßes

Hollerschöberl

150 g Mehl, 10 g Zucker, 1 Prise Salz, 20 g Öl, 1/8 l Milch, 2 Eier; 8 gut gesäuberte Hollunderblüten; Backschmalz; Zucker und Zimt

Aus Mehl und den übrigen Zutaten einen Backteig rühren. Die Blüten in den Backteig tauchen. In heißem Schmalz ausbacken. Auf Papier ablaufen lassen. Mit Zucker und Zimt bestreuen.

B’soffene Liesl

4 Eier, 150 g Zucker, 50 g Brösel, 20 ml Rum, 140 g geriebene Nüsse, 1 EL Vanillezucker, 1 TL Backpulver; 1 l Most oder Wein, 2 Stangen Zimt, 10 Gewürznelken, 50 g Zucker, 30 g Butter; Zitronenmelisse

Klar mit Zucker zu Schnee schlagen. Die übrigen Zutaten vorsichtig unterheben. In mit Butter bestrichene, feuerfeste Puddingformen geben. Bei 170 Grad etwa 45 Minuten backen. Für den Glühmost die Zutaten in ein hitzebeständiges Gefäß geben. Im Backrohr ca. 10 Minuten auf 70 Grad erhitzen. Die Kuchen in Suppenteller geben, mit Glühmost umkränzen. Mit Zitronenmelisse garnieren.

Kipfelschmarren

8 mürbe Kipfel, ¼ l Milch, Salz, 2 Eier, 40 g Zucker, 1 Pä. Vanillezucker, 1 Prise Zimt, 60 g Rosinen, 100 g Butter

Kipfel in Scheiben schneiden. Milch mit Eiern, Zucker, Salz, Zimt und Vanillezucker versprudeln. Über die Kipfel gießen und durchziehen lassen. Die Masse in eine mit Butter ausgeschmierte Form geben. Rosinen darüber streuen und im Rohr langsam backen. Zerkleinert mit Zwetschkenröster oder Apfelkompott servieren.