Nur wenn Sie die Standortermittlung aktivieren, werden die Produzenten und Spezialitätenerzeuger in Ihrer Nähe angezeigt. Andernfalls steht Ihnen die allgemeine Suchfunktion zur Verfügung.

Suppen

Fischsuppe (Halászlè)

1 kg verschiedene Flussfische (Hecht, Karpfen, Schill, Aal etc.), 200 g Zwiebelringe, 1EL Schmalz, 2 grob geschnittene grüne Paprikaschoten, 1 Lorbeerblatt, 1-2 Knoblauchzehen, 2 TL edelsüßer Paprika, Salz, Pfeffer, 1/4 l Sauerrahm, 2 EL trockener Rotwein (oder Zitronensaft), Schnittlauch

Die Fische putzen und waschen. Entgrätetes Fischfleisch in Würfel schneiden. Zwiebel und Paprika in Schmalz anschwitzen. Um die Suppe sämiger zu machen, kann man 1 EL Mehl mitrösten. Köpfe, Gerippe, Schwanzstücke und Flossen dazugeben. In 2 l Wasser mit den Aromaten 1 bis 1 ½ Stunden auskochen. Die Fischsuppe auf die Fischstücke in einen anderen Topf seihen. Eine halbe Stunde langsam köcheln lassen. Abschmecken. Auf Suppenteller verteilen. Auf jede Portion gibt man einen Löffel Rahm und Schnittlauch.

Paradeissuppe

750 g sehr reife Paradeiser, 2 kleine, in Streifen geschnittene Paprikaschoten, 1 feingehackte Zwiebel, Salz, Pfeffer, Zucker, ¼ l Sauerrahm, 1 TL edelsüßer Paprika, 1 ½ l Wasser (oder Rindsknochensuppe), etwas trockenen Weißwein

Zwiebel und Paradeiser mit Wasser oder Suppe zustellen. Salzen und weichkochen. Die Suppe pürieren.Mit Rahm vermischen und durch ein Sieb streichen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Mit einem Löffel Rahm und den Paprikastreifen servieren.