Nur wenn Sie die Standortermittlung aktivieren, werden die Produzenten und Spezialitätenerzeuger in Ihrer Nähe angezeigt. Andernfalls steht Ihnen die allgemeine Suchfunktion zur Verfügung.

Hauptspeisen

Schwarzplentene Knödel

8 gehäufte EL Semmelwürfel, 2 EL Butter, 4 EL gewürfelter Räucherspeck, etwas feingeschnittene dürre Wurst, Schnittlauch, feingehackte Petersilie, 1 Ei, 12 EL Schwarzplentenmehl, 2 EL Weizenmehl, ½ l Wasser, Salz

Semmelwürfel in Butter rösten. Speck und Wurst dazugeben und ebenfalls rösten. Dann Schnittlauch, Petersilie, Ei, Mehl, Wasser und Salz dazugeben und gut durchmischen. Einen nicht zu festen Teig machen und rasten lassen. Knödel formen und langsam in Salzwasser 15 bis 20 Minuten ziehen lassen. Dazu passt Sauerkraut oder warmer Krautsalat.

Schlutzer

400 g Roggen- und Weizenmehl gemischt, 1 EL Pflanzenöl, 1 EL Obers, 3 Eier, Salz; 1 geschälter, in Salzwasser gekochter Erdapfel, 200 g blanchierter Blattspinat, 1 feingehackte Schalotte, 100 g Butter, 200 g Topfen, 2 Dotter, Muskatnuss, Salz, Pfeffer, 2 EL frisch geriebener Bergkäse

Mehl, Öl, Obers, Eier und Salz zu einem festen Teig verarbeiten. 20 Minuten rasten lassen. Erdapfel pürieren. Spinat fein hacken, in 30 g Butter mit der Schalotte andünsten. Erdapfelpüree mit Spinat und mit 30 g Butter gut vermischen und abschmecken. Den Teig dünn ausrollen, Kreise von 6 cm ausstechen, jeweils ein Häufchen Füllung darauf geben und die Ränder gut zusammendrücken. Die Schlutzer 7 bis 8 Minuten in Salzwasser leicht wallend kochen. Vorsichtig herausheben und mit der restlichen, geschmolzenen Butter servieren. Dazu passen Blattsalate.

Tiroler Palatschinken

8 Eier, 3-4 EL glattes Mehl, Milch nach Bedarf, Salz, Pfeffer; 150 g durchzogener Tiroler Speck

Die Zutaten zu einem nicht zu flüssigen Teig versprudeln. In einer Pfanne die Speckscheiben auflegen und beidseitig scharf anbraten. Hitze reduzieren. Eimasse über den Speck gießen und backen. Vorsichtig umdrehen und fertig backen. Sofort servieren und Blattsalate dazugeben.

Zillertaler Kaskrapfen

500 g Weizenmehl, 500 g Roggenmehl, 250 g Butter in lauwarmer Milch aufgelöst, etwas Salz; Fülle: 200 g Graukäse, 1 kg mehlige Erdäpfel in der Schale gekocht und geschält, Schnittlauch, 2 EL Sauerrahm, 3 EL sehr feingehackte Zwiebel, Salz

Zutaten für den Teig kneten, bis er sehr weich ist. Erdäpfel und Graukäse passieren Mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch würzen. Rahm und Zwiebeln beigeben. Teig in Rollen formen, 3 cm dicke Scheiben abschneiden. Mit dem Nudelwalker dünne, runde Platten auswalken. Mit der Fülle belegen, zusammenklappen, ausradeln und in heißem Fett ausbacken. Dazu passen Kraut-, rote Rüben- oder Blattsalat.

Tiroler Stockfischgröstl

1 kg gewässerter Stockfisch, Salz, Wasser, 500 g gekochte, geschälte, blättrig geschnittene Erdäpfel, 2 EL Schmalz oder 80 g Butter, 1 feingeschnittene Zwiebel, Salz, Pfeffer, feingehackte Petersilie, 1/8 l Sauerrahm

Stockfisch 10 Minuten in kochendes, leicht gesalzenes Wasser legen. Abseihen und Gräten entfernen. Zwiebel in heißem Fett rösten, Erdäpfel dazugeben, leicht salzen, mit rösten. Zum Schluss die Fischstücke in die Pfanne geben. Vorsichtig vermengen. Mit Rahm verbessern. Dazu serviert man Sauerkraut.