Nur wenn Sie die Standortermittlung aktivieren, werden die Produzenten und Spezialitätenerzeuger in Ihrer Nähe angezeigt. Andernfalls steht Ihnen die allgemeine Suchfunktion zur Verfügung.

Hauptspeisen

Steirisches Wurzelfleisch

1,2 kg Schweinsschulter mit schmalem Fettrand, ¾ l Wasser, Salz, 3 EL Weinessig; Gewürzsäckchen (1 TL Pfefferkörner, 2 Lorbeerblätter, 3 Knoblauchzehen, 1 Zweig Majoran, 1 Zweig Thymian), 400 g geputztes, in Streifen geschnittenes Wurzelwerk, 1 EL Weinessig; frischer Kren und gehackte Petersilie

Die Schulter in kaltem Wasser zustellen. Salz und Gewürzsäckchen beifügen. Langsam kochen lassen. Das Wurzelwerk 20 Minuten vor Garende zum Fleisch geben. Essig beigeben und fertigkochen. Das Fleisch in fingerdicke Scheiben schneiden. Wurzelwerk und Kochsud darüber geben. Mit Kren und Petersilie bestreuen. Dazu passen Salzerdäpfel mit Kümmel.

Steirische Hochzeitsschnitzel

4 Schweinsschnitzel, 4 dünne Scheiben Selchfleisch, 100 g abgetropfter, ausgedrückter Topfen, feingehackte Petersilie, feingeschnittener Schnittlauch, Salz, Pfeffer, 3 feingehackte Knoblauchzehen 1 kleine, feingehackte Zwiebel, Fett zum Braten, 1/8 l Rindsuppe, 1 EL Sauerrahm, etwas Mehl

Schnitzel klopfen, mit Selchfleisch belegen. Topfen mit Kräutern und Gewürzen vermischen. Auf jedes Schnitzel 1 EL Topfen geben, Fleisch zusammenklappen und die Ränder verklopfen. Salzen, pfeffern und bemehlen. In einer Pfanne auf beiden Seiten langsam goldgelb braten. Schnitzel herausnehmen und warm stellen. Den Bratrückstand mit Suppe und Rahm verkochen. Abschmecken. Die Schnitzel einlegen und kurz durchziehen lassen. Dazu passen Petersil- oder Braterdäpfel.

Parschluger Krautwickel

1 großer Weißkrautkopf mit entferntem Strunk, 500 g gemischtes Faschiertes, 1 feingehackte Zwiebel, 2 EL Semmelbrösel, 2 Eier, feingehackte Petersilie, weißer Pfeffer, Muskatnuss, Salz; ½ l Rindsuppe, 100 g Parschluger Schinkenspeck, 1 EL Öl, 2 EL Sauerrahm, 1 EL Mehl, Schuss Weißwein

Die Krautblätter in siedendem Salzwasser blanchieren und abkühlen lassen. Das Faschierte mit den übrigen Zutaten gut vermischen. 2 bis 3 Krautblätter übereinanderlegen. Fülle gleichmäßig verteilen. Blattenden einschlagen und fest aufrollen. Mit Zahnstochern fixieren. Öl erhitzen, Krautwickel darin anbraten und mit Suppe aufgießen. Zugedeckt ca. 50 Minuten dünsten. Eventuell Suppe nachgießen. Rouladen herausheben. Soße mit Mehl etwas binden und mit Wein und Rahm verfeinern. Abschmecken. Mit gerösteten Schinkenwürfeln und Erdäpfelschmarren servieren.

Erdäpfelschmarren: 500 g gekochte, geschälte Erdäpfel, 1 feingehackte Zwiebel, 2 EL Schmalz, Salz, Pfeffer

Zwiebel in Schmalz hellbraun rösten. Die Erdäpfelscheiben dazugeben, rösten und würzen.

Silberkarpfen Gulasch

1,2 kg filetierte, entgrätete Silberkarpfen gewürfelt, 1 EL Schmalz, 100 g feingehackte Zwiebeln, 20 g edelsüßer Paprika, 1 Paradeiser, 2-3 kleingeschnittene grüne Paprika, 1/8 l Sauerrahm, Salz

Zwiebel, Paradeiser und Paprika im Schmalz anlaufen lassen. Mit Paprika bestreuen und durchrühren. Die Fischstücke dazugeben. Mit 1/8 l Wasser ablöschen und 20 Minuten köcheln lassen. Den Topf wiederholt rütteln, aber nicht umrühren. Rahm einrühren und abschmecken. Dazu serviert man Tarhonya.

Ritschert

200 g weiße Bohnen, 100 g Rollgerste, 250 g geschälte, gewürfelte Erdäpfel, 200 g gewürfeltes (rohes) Geselchtes, Salz, 1 Lorbeerblatt, Thymian, Essig

Bohnen über Nacht in Wasser einweichen. Mit der Rollgerste in Salzwasser mit den Gewürzen halb weichkochen. Dann das Geselchte dazu geben und zuletzt die Erdäpfel. Garkochen und mit Salz und Essig abschmecken. Dazu schmeckt dunkles Bauernbrot.